Diese Webseite nutzt Cookies

INTERNATIONALE RECHNUNGSLEGUNG
INTERNATIONALE RECHNUNGSLEGUNG
Mit SAP abstimmbar abbilden

INTERNATIONALE RECHNUNGSLEGUNG MIT SAP VEREINFACHEN

Gesetzesvorgaben & Internationalisierung erfordern automatisierte Verfahren

Die zunehmende Internationalisierung der Wirtschaftswelt und Änderungen im deutschen Handelsrecht zwingen Unternehmen, in ihren Abschlüssen und Bilanzen parallel mehrere Rechnungslegungsvorschriften abzubilden.

Doch die Abbildung gelingt vielen Unternehmen nur mit manuellen Arbeitsschritten außerhalb von SAP, die Abstimmung bleibt oft schwierig.

Gesetzlicher Hintergrund

Die Einführung einer parallelen Rechnungslegung wird durch zwei Themenbereiche getrieben:

IFRS

Die EU hat am 27.02.2002 eine Verordnung zur Anwendung internationaler Rechnungslegungsstandards erlassen. Danach sind deutsche börsennotierte Unternehmen seit 2005 verpflichtet, ihren Konzernabschluss neben der lokalen Rechnungslegungsvorschrift zusätzlich nach IFRS (International Financial Reporting Standards) zu erstellen. Aber auch nicht börsennotierte Unternehmen sehen sich mit dem Thema "Internationale Rechnungslegung" konfrontiert.

BilMoG

Mit dem BilMoG (Bilanzrechts-Modernisierungs-Gesetz) zog die größte Bilanzrechtsreform der letzten 20 Jahre in alle deutschen Unternehmen ein, die nach HGB bilanzieren - Mittelstand und kapitalmarktorientierte Unternehmen. Mit Beginn des Geschäftsjahres 2010 wurden die Regelungen des BilMoG für die Abschlusstätigkeiten der Unternehmen verpflichtend. Die Änderungen machen eine differenzierte Abbildung des HGB und des Steuerrechts im Buchungsstoff notwendig.

Standard-Lösung auswählen

Zur parallelen Abbildung der Rechnungslegungsvorschriften stehen in SAP vier Standard-Lösungen zur Verfügung. Davon haben sich die Kontenlösung und die Ledgerlösung (im New GL) als die zweckmäßigsten Optionen erwiesen.

À jour bleiben

Mit den neuen IFRS-Standards gelten grundlegend neue Regeln für die Bilanzierung von

  • Erlösen aus Verträgen mit Kunden
    (IFRS 15 - anzuwenden für Berichtsperioden, die am oder nach dem 1. Januar 2018 beginnen)
  • Leasingverträgen
    (IFRS 16 - anzuwenden für Berichtsperioden, die am oder nach dem 1. Januar 2019 beginnen)

SAP bietet zum Teil vielschichtige Anwendungen zur Sicherstellung dieser Anforderungen. Starten Sie frühzeitig mit der Konzeption und den entsprechenden Umsetzungeprojekten.

Einen schnellen Überblick über die wichtigsten Änderungen und die Umsetzungsmöglichkeiten von IFRS 15 mit SAP RAR (Revenue Accounting and Reporting) sowie die Bilanzierung von Leasingverträgen nach IFRS 16 bieten Ihnen die Nice-To-Know Präsentationen von STELLWERK.

Jetzt kostenfrei herunterladen: 

Bilanzierung nach IFRS 15 mit SAP Revenue Accounting and Reporting

STELLWERK Nice-To-Know Präsentation

Bilanzierung nach IFRS 16 - Abwicklung von Leasingverträgen

STELLWERK Nice-To-Know Präsentation

Vorteile der internationalen Rechnungslegung mit SAP nutzen

Die durchgängige Abbildung einer weiteren Rechnungslegungsvorschrift im operativen Buchungsstoff von SAP schafft Klarheit, Effizienz und Akzeptanz. Die pragmatische und praxisorientierte Umsetzung ihrer Anforderungen dient als Basis für schnellere Abschlüsse. Die Darstellung der Unternehmen in den Jahresabschlüssen entspricht mehr der Realität. Chancen und Risiken finden Berücksichtigung. Dies bedeutet vor allem für international tätige deutsche Unternehmen eine verbesserte Aussagekraft im internationalen Vergleich.

Mit Methode ans Ziel kommen

Mit der STELLWERK-Methode werden die Voraussetzungen analysiert, die für die Einführung einer parallelen Rechnungslegung in SAP entscheidend sind. Daraus wird eine klare Empfehlung abgeleitet und anschließend ein Konzept aufgezeigt, wie die Prozesse und Strukturen termingerecht angepasst werden können.

Folgende Ziele werden Sie erreichen:

  • Sicherheit und Qualität der Abschlüsse steigern
  • Abschlusserstellung beschleunigen (Fast Close)
  • Kosten reduzieren.

IHR ANSPRECHPARTNER

Detlef Schreiner, Geschäftsführer STELLWERK Consulting GmbH

Detlef Schreiner
Unternehmenssteuerung & SAP Rechnungswesen

Fon: +49 (0)22 34 - 69 67 18
Mail: schreiner[at]stellwerk.net