AKTUELLES & TERMINE
AKTUELLES & TERMINE
Informiert sein

NEUE GWG-BETRAGSGRENZE FAST VERDOPPELT

Erstmalig seit vielen Jahren wurde zum 01.01.2018 der steuerliche Grenzbetrag für bewegliche Wirtschaftsgüter, die von geringem Wert und selbstständig nutzbar sind, von 410 € auf 800 € erhöht. Die Wertuntergrenze ist von 150 € auf 250 € gestiegen.

Die Anpassungen sind in dem neuen "Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen" enthalten, das mit der Zustimmung des Bundesrates am 02.06.2017 verabschiedet wurde.

Die neuen Regelungen für GWG kurz & bündig:

  • Geringwertige Wirtschaftsgüter mit einem Netto-Anschaffungs- oder Herstellungswert bis 800 € können vollständig im Anschaffungsjahr abgeschrieben werden.
  • Geringwertige Wirtschaftsgüter bis 250 € dürfen im Jahr der Anschaffung/Herstellung als Betriebsausgaben zu 100 % abgezogen werden.
  • Poolabschreibung gem. § 6 Abs. 2a EStG:
    • Wirtschaftsgüter mit einem Netto-Anschaffungs- oder Herstellungswert zwischen 250 € und 1.000 € können zu einem Sammelposten zusammengefasst werden.
    • Die Auflösung des Sammelpostens erfolgt über 5 Jahre.

Nutzen Sie die Änderungen bei allen Investitionen nach dem 31.12.2017

Profitieren Sie nach über 50 Jahren Stillstand von diesen verhältnismäßig großzügigen Betragsanpassungen und nutzen Sie diese auch als sofortige Bürokratieentlastung.

 

Bitte beachten Sie, dass STELLWERK Consulting in diesem Zusammenhang ausschließlich SAP- bzw. IT-Beratung anbietet und keine Rechts- oder Steuerberatung. Bei steuerrechtlichen Detailfragen empfehlen wir, die Expertise eines Steuerberaters einzuholen.

 

 

Zurück