SAP HANA
SAP HANA
Innovative Technik einsetzen

SAP ERP - AUF DEM SPRUNG ZUR NÄCHSTEN EVOLUTIONSSTUFE

Wissen, wohin die Reise geht

SAP scheint sich gerade neu zu erfinden und bringt in schneller Taktzahl innovative Produkte auf den Markt. Doch wohin geht die Reise? Verpassen Unternehmen den Anschluss, die nicht zügig auf die neuen Technologien umstellen? Welche Vorteile bringen SAP S/4HANA, SAP S/4HANA Finance, SAP Fiori & Co.?

Schauen wir uns an, wie neuartig die Innovationen wirklich sind und was sie für die heutigen Systemlandschaften bedeuten:

 

SAP S/4HANA

Die neue Generation der SAP Business Suite basiert auf der In-Memory Datenbank-Technologie SAP HANA. In der HANA-Datenbanktabelle enthalten die Belege alle Dimensionen, die logisch zusammengehören. Redundante Daten in unterschiedlichen Datenbanktabellen werden nicht mehr gebraucht. Die Aggregation und Aufbereitung der Informationen findet in Echtzeit statt und basiert auf den Einzelposten, anstatt auf zuvor aggregierten Summensätzen - ist also schneller, umfassender und aktueller als je zuvor.

 

SAP S/4HANA Finance (vorher: SAP Simple Finance)

SAP S/4HANA Finance wird von der SAP selbst als das Herzstück von SAP S/4HANA bezeichnet. Hier werden die Vorteile der neuen Datenbank-Technologie am schnellsten sichtbar. Der direkte Zugriff auf alle relevanten Dimensionen einer Information bietet den sofortigen Einblick und versorgt den Nutzer unmittelbar und flexibel mit allen erforderlichen Analyse-Optionen. Zusätzlich wird die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien in die Prozesse eingebettet, anstatt nachgelagert abgewickelt. SAP spricht hier von der integrierten Compliance. Der Kunde kann zwischen der On-Premise-Lösung oder der SAP S/4HANA Cloud wählen, die sich in ihrem Funktionsumfang unterscheiden. Mit der Edition SAP S/4HANA Finance Cloud wird der Weg in die Cloud geebnet. Das vereinfacht die Integration und Anbindung aller Systeme. Bestandteil von SAP S/4HANA ist die Benutzeroberfläche SAP Fiori.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Seite

SAP S/4HANA Finance

 

SAP Fiori

Die neue Benutzeroberfläche SAP Fiori bietet in Ergänzung zum klassischen SAP GUI eine umfangreiche Bibliothek von Apps. Diese ermöglichen eine geräteunabhängige Interaktion mit dem SAP-System, z. B. über mobile Endgeräte. SAP Fiori basiert auf einem standardisierten Rollen-Konzept. Die Apps sind auf ihre wesentlichen Funktionen reduziert und dafür um Analyse- sowie Erfassungsfunktionalitäten erweitert. Drei Arten von Apps stehen zur Verfügung:

  • analytische Apps
  • transaktionale Apps
  • Infoblätter

Dank SAP UI5 ist die Oberfläche responsive, d. h. die Darstellung der Apps passt sich automatisch der Bildschirmgröße des benutzten Endgerätes an. In der aktuellen Fiori-Version 2.0 wurden das Design und die Funktionalitäten nochmals deutlich verbessert.

 

SAP Central Finance

Um dezentrale Systeme in ein zentrales System zu überführen, wird SAP Central Finance genutzt. Es ist Bestandteil des zentralen SAP S/4HANA Fincance Systems und übernimmt zusammen mit dem SAP Landscape Transformation Replication Server für Central Finance (siehe auch Hinweis 2154420) die Schnittstellenfunktion zum Replizieren der Daten aus den dezentralen Systemen und zum Mapping auf eine konsolidierte Datensicht. Dabei werden die Belege aus den dezentralen Systemen (z. B. einem SAP 4.6- oder Non-SAP-System) nach den Regeln des neuen Datenbankmodells erneut verarbeitet. Dies sorgt für ein aussagefähiges und flexibles Berichtswesen inkl. Absprung-Möglichkeit über die Belegkette auf den originalen Einzelbeleg im Quell-System. Repliziert werden können beispielsweise:

  • FI/CO-Buchungen
  • reine CO-Buchungen
  • ausgewählte Kostenträger-Buchungen

Neben dem bereits verwirklichten Group-Reporting setzt SAP auf die Vision zentralisierter Prozesse, wie z. B. Zahl- oder Abschreibungsläufe, als Zukunftsausrichtung. SAP Central Finance ist eine gute Option, den Übergang zu SAP S/4HANA Finance geschmeidig und ohne größere Prozessanpassungen in den dezentralen Systemen umzusetzen.

 

Fazit

Klar zu erkennen ist, dass SAP die Produkte und Funktionalitäten rund um SAP S/4HANA stetig ausbaut. Spätestens in 10 Jahren, wenn die ersten Wartungsverträge der klassischen SAP ERP-Produkte auslaufen, wird es eine ähnlich bedeutsame Migrations-Renaissance geben, wie seinerzeit beim Wechsel von R/2 zu R/3. SAP versucht, diese Entwicklung frühzeitig einzuleiten, indem Hilfsmittel, wie beispielsweise SAP Central Finance, schon heute einen einfachen und geräuscharmen Übergang zur neuen Technologie ermöglichen. Weitere Funktionalitäten sollen die Standardisierung und Zentralisierung von Prozessen erleichtern.

Die Unternehmen, die ihre ERP-Systeme rechtzeitig auf die neuen Anforderungen vorbereiten und ihre Geschäftsprozesse entsprechend modellieren, werden im weltweiten Rennen um die guten Marktpositionen die Nase vorn haben.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, die richtige SAP-Suite für Ihr Unternehmen zu finden: weder zu klein, noch zu groß, gut zu pflegen, ausbaufähig und flexibel. Die Prozesse werden dazu passend maßgeschneidert.

Orientierung & Entscheidungshilfen bekommen

Die aktuelle Nice-To-Know Präsentation von STELLWERK bieten Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Fakten, Chancen & Risiken sowie Migrationsszenarien zu SAP S/4HANA. Jetzt kostenfrei herunterladen =>

IHR ANSPRECHPARTNER

M. Peto, Ansprechpartner für das Thema Risiko-Matrix

Martin Peto
Risikomanagement & SAP Finanzwesen

Fon: +49 (0)22 34 - 69 67 18
Mail: peto[at]stellwerk.net