VERSCHMELZUNG & ABSPALTUNG
VERSCHMELZUNG & ABSPALTUNG
Klarheit zeigen

VERSCHMELZUNG & ABSPALTUNG REVISIONSSICHER ABBILDEN

Vorgaben erfüllen

Die Gründe für Verschmelzungen, Auf- und Abspaltungen sind vielfältig und die Anforderung hoch. Wesentlicher Erfolgsfaktor ist ein gutes SOLL-Konzept mit klaren Vorgaben und Übergangsszenarios.

Dynamische Unternehmens-Landschaften und die internationale Vernetzung von Konzernen erfordern stetige strukturelle Anpassungen in vielen Firmen. Neben rein wirtschaftlichen Aspekten sind oft rechtliche und steuerliche Anforderungen der Auslöser für Umstrukturierungs-Maßnahmen - entsprechend strikt sind die Vorgaben, die eingehalten werden müssen:

  • Prozesse und Datenbestände harmonisieren
  • Verantwortlichkeiten neu regeln
  • IT-Systeme migrieren
  • Termine beachten
  • Stakeholder sowie Mitarbeiter informieren
  • steuer- und handelsrechtliche Anforderungen einhalten

Projekte stringent steuern

Um neue Strukturen erfolgreich zu etablieren, empfiehlt sich eine stringente und ganzheitliche Projektsteuerung. Die folgenden Aufgaben für eine Verschmelzung oder Abspaltung (Carve-out) sind zu planen und umzusetzen:

  • Meilenstein- und Ressourcen-Planung
  • zielgruppenorientiertes Kommunikationsmanagement
  • Definition der neuen Aufbauorganisation und der Aufgaben-Zuordnung
  • Redesign und Harmonisierung von Prozessen im Rechnungswesen und in der Logistik
  • Harmonisierung von Stammdaten-Konzepten, wie z. B. Kontenplan oder Kundenstamm
  • Neu-Organisation des Melde- und Formularwesens
  • Integration bzw. Trennung von IT-Systemen
  • Übernahme bzw. Trennung von Datenbeständen
  • Klärung juristischer, steuer- und handelsrechtlicher Fragestellungen

Best Practice einsetzen

Neben den fachlichen Schwerpunkten ist ein guter Informationsfluss unter Einbeziehung aller betroffenen Personen ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Auch die Wirtschaftsprüfer sollten während der gesamten Projektdauer in die wichtigen Fragestellungen eingebunden werden.

Zur systemtechnischen Abbildung und revisionssicheren Überführung von Stammdaten und Buchungsstoff braucht es Erfahrung und solide Fachkenntnisse bei den Projekt-Verantwortlichen.

STELLWERK verfügt insbesondere bei mittelständischen Unternehmen mit SAP-System über langjährige Erfahrung in der Konzeption, Planung und Umsetzung von Umstrukturierungs-Projekten und unterstützt Sie hier gerne. Unser Ansatz umfasst alle Facetten der Projektarbeit: von der übergreifenden Projektsteuerung, über die effektive, standardisierte Übernahme von Stamm- und Bewegungsdaten, bis zur Schulung der Mitarbeiter.

Die wesentlichen Punkte zum Thema Umsetzung von Strukturänderungen mit SAP finden Sie in der Nice-To-Know Präsentation von STELLWERK:

IHRE ANSPRECHPARTNER

J. Haneberg, einer der Ansprechpartner für das Thema Verschmelzung & Abspaltung

Jürgen Haneberg
Energiewirtschaft & Unternehmenssteuerung

Fon: +49 (0)22 34 - 69 67 18
Mail: haneberg[at]stellwerk.net

D. Schreiner, einer der Ansprechpartner für das Thema Verschmelzung & Abspaltung

Detlef Schreiner
Unternehmenssteuerung & SAP Rechnungswesen

Fon: +49 (0)22 34 - 69 67 18
Mail: schreiner[at]stellwerk.net