LIQUIDITÄTSMANAGEMENT
LIQUIDITÄTSMANAGEMENT
Flüssig bleiben

LIQUIDITÄTSMANAGEMENT SCHÜTZT VOR ENGPÄSSEN

Mit solider Kapitaldecke die Unternehmens-Zukunft sichern

Stellen Sie sich vor, Ihr Großkunde leistet die vereinbarte, fest eingeplante Anzahlung aus einem Projektauftrag nicht und Sie müssen deshalb die Lohn- und Gehaltszahlungen an Ihre Mitarbeiter verschieben. Ein solcher Fall hinterlässt immer Schäden. In erster Linie im Vertrauen Ihrer Mitarbeiter. Aber auch im Ansehen des Unternehmens in der Öffentlichkeit: bei Geschäftspartnern, Banken, Fachkräften, potenziellen Neukunden ...

Genau darum geht es beim Liquiditätsmanagement in Unternehmen: Szenarien wie das oben geschilderte abzuwenden, die flüssigen Mittel zu überwachen und dauerhaft zu sichern. Die Geldströme zu steuern und zu verbessern. Denn fehlende Zahlungsfähigkeit führt bei Unternehmen zwangsläufig in die Insolvenz.

Handlungsfähig sein

Ein effektives Liquiditätsmanagement ist unverzichtbar, damit Unternehmen handlungsfähig bleiben und unvorhersehbare Krisen meistern können. Kurzfristige und oft kurzfristige "Rettungsmaßnahmen", wie z. B. die Stückelung von Materialbestellungen, nur selektive Begleichung von Rechnungen, Skontoverzicht oder das Verzögern von Lohn- und Gehaltszahlungen, gefährden die Wertschöpfungskette eines Unternehmens. Fachkräfte wandern ab. Lieferanten verschärfen ihre Liefer- und Zahlungsbedingungen, Kundenaufträge bleiben aus.

Alle Stellschrauben nutzen

Oft werden in Unternehmen nicht alle Stellschrauben erkannt oder genutzt, um ein Unternehmen in eine rentable und liquide Zukunft zu lenken:

Mitarbeiter sensibilisieren

Machen Sie das Thema Kapitalsicherung in Ihrem Unternehmen zu einer Mission. Fordern Sie Ihre Mitarbeiter auf, Verbesserungsideen einzubringen. Ihre Mitarbeiter stellen das größte Potenzial dar. Sie sind in das Tagesgeschäft eingebunden und kennen die Schwachpunkte der Prozessabläufe ganz genau. Hier stecken die verborgenen Lösungen. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, diese verdeckten Schätze an Tageslicht zu bringen.

Organisation auf Liquidität ausrichten

Geben Sie der Liquiditätssicherung in Ihrem Unternehmen die Bedeutung, die angemessen ist. Schneiden Sie alte Zöpfe ab! Weg mit all den Dingen, die Sie immer einfach so gemacht haben, ohne den Sinn zu hinterfragen. Geben Sie Ihrer Organisation eine geldsichernde Struktur, die nur das Bewährte übernimmt, wichtige Erkenntnisse berücksichtigt und so neue Impulse setzt. Demonstrieren Sie auch nach außen, dass ein innovatives Unternehmen stets die finanzielle Absicherung im Fokus hat.

Kapitalbindende Größen steuern

  • Ist Ihre Lagerverwaltung so gut organisiert, dass Sie jederzeit die genaue Bestandshöhe aller Lagermaterialien kennen und sich so dem optimalen Lagerbestand immer wieder annähern können?
  • Ist Ihr Forderungsmanagement aktuell, so dass eine genaue Übersicht aller ausstehenden Zahlungseingänge gegeben und das Risiko von Forderungsausfällen minimiert ist?
  • Nutzen Sie immer den maximal möglichen Skontoabzug bei Ihren Verbindlichkeiten?
  • Ist Ihre Darlehensverwaltung soweit optimiert, dass Sie zu jeder Zeit über die aktuellen Stände und Entwicklungen aller Dauerschuldverhältnisse auskunftsfähig sind?
  • Ist Ihnen das Marktrisiko Ihrer Finanzgeschäfte bekannt?

Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit "nein" beantwortet haben, ist das Optimierungspotenzial für stringente Geldfluss-Prozesse in Ihrem Unternehmen nicht ausgeschöpft.

Prozesse verschlanken

Betriebswirtschaftliche Prozesse laufen Hand in Hand mit den Finanzströmen eines Unternehmens. In der Produktion oder Materialwirtschaft, im Vertrieb oder im Rechnungswesen - überall wird der Abfluss oder Gewinn an liquiden Mitteln initiiert, gesteuert oder kontrolliert. Das ist bekannt, wird aber in den Unternehmen nicht gelebt.

Treasury-Abteilungen haben oft Schwierigkeiten, prognosegenaue Informationen zu Finanzdisposition und Liquiditätsvorschau zu erhalten. Die Cashflow-Ermittlung erfolgt eher auf Basis von Erfahrungswerten, anstatt die reale und zukünftige Finanzsituation des Unternehmens aufzuzeigen.

Die tatsächliche Finanzkraft eines Unternehmens können Sie so nicht darstellen. Dazu müssen Sie die monetären Effekte Ihrer Prozesse prüfen. Nur schlanke Prozesse ohne unnötige administrative und manuelle Aufwände sichern die Kapitaldecke Ihres Unternehmens. Passen Sie die Prozesse so an, dass die fehlenden Geldfluss-Informationen automatisch, zeitnah und vorausschauend gewonnen werden.

Tools zur Automatisierung einsetzen

"Herr Manuel und Herr Excel müssen weg!" Genau diesen Stoßseufzer hören wir in unseren Gesprächen mit den Verantwortlichen immer wieder. Manuelle und verwaltungsintensive Prozesse sind nicht mehr zeitgemäß. Außerdem sind sie fehleranfällig, weil es in stressbedingten Situationen zu sehr menschelt.

Entlasten Sie Ihre guten und qualifizierten Mitarbeiter durch die Automatisierung von Prozessen. Geben Sie Ihnen mehr Zeit für die entscheidenden und gewinnbringenden Analysen. Nehmen Sie gemeinsam Fahrt auf, um eine solide finanzielle Basis für die Zukunft Ihres Unternehmens zu schaffen.

Datenqualität, Planungsintegrität & -genauigkeit sichern

Gute Entscheidungen für die Zukunft werden auf der Grundlage einer qualitativ gesicherten und aktuellen Datenbasis getroffen. Diese müssen Sie für Ihr Unternehmen gewährleisten, damit Sie Unternehmensziele definieren, die Entwicklungsrichtung prognostizieren und die notwendigen Investitionen finanzieren können.

Dubletten bei den Geschäftspartner-Stammdaten, manuelles und verspätetes Erfassen von Kontoauszügen oder fehlende Kenntnis des Kundenzahlungsverhaltens sind nur wenige Beispiele für Ursachen mangelnder Datenqualität und -aktualität. Erhöhen Sie Ihre Planungsgenauigkeit durch die Umsetzung von Sicherheits- und Beschleunigungsmaßnahmen.

Expertise einholen

STELLWERK Consulting ist gerne Ihr Sparringspartner auf dem Weg zu einer sicheren und stabilen Kapitaldecke. Wir unterstützen Sie beim richtigen Einstellen der Stellschrauben in Ihrem Liquiditätsmanagement und bringen dabei alle unsere Erkenntnisse und Ideen aus jahrelanger Projektarbeit mit.

Liquiditätsmanagement mit SAP vereinfachen

Erfahren Sie auf unserer Seite SAP Liquiditätsmanagement, welche Prozesse standardmäßig in SAP etabliert sind und welche Tools zur Verfügung stehen:

SAP Liquiditätsmanagement

IHRE ANSPRECHPARTNER

J. Haneberg, einer der Ansprechpartner für das Thema Liquiditätsmanagement

Jürgen Haneberg
Energiewirtschaft & Unternehmenssteuerung

Fon: +49 (0)22 34 - 69 67 18
Mail: haneberg[at]stellwerk.net

M. Peto, einer der Ansprechpartner für das Thema Liquiditätsmanagement

Martin Peto
Risikomanagement & SAP Finanzwesen

Fon: +49 (0)22 34 - 69 67 18
Mail: peto[at]stellwerk.net